Nutri-Score und Eco-Score: Was steckt dahinter?
Bjarna Liv Lakämper - 4 min read - 29 Nov 2021
Cover image

Auf Lebensmitteln werden immer mehr Werte abgedruckt, die dir bei der gesunden Ernährung eine Hilfestellung sein sollen. Seit etwa einem Jahr ist der Nutri-Score als offizieller Lebensmittelscore in Deutschland eingeführt, aber es gibt auch noch andere Scores, die nicht nur etwas über den gesundheitlichen Wert aussagen, sondern zum Beispiel auch über die Umweltverträglichkeit. Die Umwelt sollte für uns alle ein großes Thema sein, denn es ist bekannt, dass die Lebensmittelindustrie einen hohen Anteil an CO2-Ausstößen hat. Nicht nur die Fleischindustrie, die viel Wasser verbraucht, sondern auch der Anteil an Lebensmitteln, der durch die halbe Welt geflogen wird, belasten unsere Umwelt. Gerade deshalb macht ein Bewusstsein für saisonales Essen und Produkte aus der Region Sinn. Denn nicht alle Produkte sind hierzulande jederzeit frisch und fertig gereift zu haben. Doch genau diese Produkte schmecken ja bekanntlich am besten. Es gibt viele Tabellen, wann man welche Produkte am besten essen kann, basierend auf dem Kalenderjahr. Eine Orientierung hilft nicht nur der Umwelt, sondern auch dir: In frischen Produkten sind viel mehr gute Nährstoffe und Vitamine enthalten und gerade deshalb sind diese so gut für die Gesundheit.

Unsere App schlägt dir gesündere Produkte anhand des Nutri-Scores vor. Doch was ist der Nutri-Score eigentlich? Das Prinzip ist denkbar einfach: Es ist eine Art Noten-System für Lebensmittel, mit fünf Abstufungen. Die Buchstaben A bis E bezeichnen jeweils eine Kategorie von Lebensmitteln, die entweder ernährungsphysiologisch besonders günstig sind oder das genaue Gegenteil, nämlich ungesund oder etwas dazwischen. Der Nutri-Score berechnet sich anhand von Bestandteilen eines Produktes, die entweder als gut oder schlecht in die Berechnung mit eingehen. Dazu zählen als ernährungsphysiologisch weniger günstig: gesättigte Fettsäuren, Salz, Zucker oder der Energiegehalt, als „gut“ bewertet werden hingegen Ballaststoffe, Proteine, Obst, Gemüse und Nüsse. Die vom Nutri-Score als günstig bewertete Ballaststoffe verringern das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen aber auch für Schlaganfälle, wohingegen Salz, im Nutri-Score als schlecht bewertet, zu einer Erhöhung des Blutdrucks führt, was wiederrum zum Beispiel zu einer koronaren Herz-Erkrankung führen kann. So kannst du anhand des Nutri-Scores die Produkte innerhalb einer Kategorie miteinander vergleichen, zum Beispiel verschiedene Müslisorten untereinander.

Warum ist ein gesundes Produkt wichtig für mich?

Eine gesunde Ernährung ist ein vergleichsweises einfaches Mittel, um vielen nicht-übertragbaren Krankheiten vorzubeugen. Dazu zählen nicht nur die Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die heutzutage zu den meisten Todesfällen überhaupt führen, sondern auch Krebs- und Gelenkerkrankungen. Dabei kommt es vor allem auf eine ausgewogene Ernährung an, denn mit Verboten und Verzicht arbeitet keiner gerne. Viel mehr geht es bei der gesunden Ernährung darum, für sich ein Gleichgewicht zu finden, um dem Körper mit der Ernährung etwas Gutes zu tun und Energie für das Leben bereitzustellen anstatt zu schaden.

Der Eco-Score: Wie sehr belasten wir die Umwelt?

Nicht nur die gesunde Ernährung ist immer wichtiger in unserer Gesellschaft, sondern auch die Umweltbelastung spielt für viele von uns eine große Rolle, auch dabei, für welches Produkt wir uns letztendlich entscheiden. Der Eco-Score funktioniert ähnlich wie der Nutri-Score in fünf Kategorien. Es ist eine Bewertung des Produktes, in dem die Umweltauswirkungen zusammengefasst werden. Hier wird die Lebenszyklusanalyse zu Grunde gelegt, dabei werden die Produktionsschritte und Umweltverträglichkeit des Produktes zu einer Bewertung zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem: Verarbeitung, Verpackung, Transport aber auch andere Kriterien wie CO2-Fußabdruck, Wasser- und Energieverbrauch, Wasser- oder Luftverschmutzung oder Erschöpfung der Ressourcen. Das ist nur ein kurzer Überblick über die Kriterien, es gibt noch viele mehr. Etwa für eine Zertifizierung mit einem offiziellen Label, wie dem Bio-Label, gibt es noch Bonus-Punkte.

Wo kann ich den ECO-Score einsehen?

Im Moment kannst du den Eco-Score in der App „OpenFoodFacts“ einsehen, das ist eine Lebensmitteldatenbank, die auch automatisch den Nutri-Score von allen Produkten berechnet. Aber der Eco-Score ist ein Appell an uns alle, die Umwelt bei der Kaufentscheidung nicht außer Acht zu lassen. Bei Lidl wird aktuell der Eco-Score schon auf Produkten getestet.

Welche Auswirkungen kann der Eco-Score haben?

Wenn der Eco-Score auf Produkten abgedruckt werden sollte, so würde dieser wie der Nutri-Score einen schnellen Überblick darüber geben, welche Produkte unsere Umwelt mehr und welche weniger belasten. Im Moment gibt es diese Bewegung nur bei Lidl, allerdings kann man auch einfach und schnell mit der App den Eco-Score überprüfen. So kannst du als Kunde deine Kaufentscheidung auch vom ökologischen Fußabdruck des Produktes abhängig machen. Der Eco-Score kann auch eine Auswirkung auf die Produkte an sich, denn die Hersteller wollen natürlich keinen schlechten Eco-Score auf dem Produkt abgedruckt sehen. Deshalb werden die Produkte und die Produktion verbessert und angepasst auf bessere Standards. Und das alles für die Umwelt! Eine ähnliche Entwicklung hat man auch nach der Einführung des Nutri-Scores wahrnehmen können, sodass die Produkte gesünder produziert worden sind.

Der Eco-Score ist noch neu und mit der Zeit wird sich zeigen, ob noch andere Kriterien mit in die Bewertung miteinfließen sollten. Die Umwelt ist dennoch wichtig und der Eco-Score ist ein toller Anfang, um auch die Lebensmittel bewusster einzukaufen.

Auf unsere Lebensmittel kommen also immer mehr Scores und Hilfen, die uns bei der besseren Produktauswahl helfen. Das kann zum einen der Nutri-Score sein, der uns gesunde Produkte anzeigt, oder auch der Eco-Score, der die Umwelterträglichkeit des Produktes angibt. So wird es für uns als Verbraucher immer einfacher, sich im großen Angebot im Supermarkt zu orientieren und eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Der Eco-Score ist eine Bewertung des Produktes, wie gut dieses für die Umwelt ist. Hier fließen viele verschiedene Kriterien mit ein und bestimmen so, in welche von fünf Kategorien das Produkt eingeteilt wird. So kann jeder von uns etwas für die Umwelt tun!

Artikel teilen
Bjarna Liv Lakämper
Hallo zusammen 👋 Mein Name ist Liv und ich bin Medizinstudentin aus Düsseldorf. Ich schreibe über Ernährung, Sport und Gesundheit. Mit diesen Themen beschäftige ich mich schon lange. Nicht nur aufgrund meines Studiums, sondern auch, weil ich aus dem Spitzensport komme und unsere nächsten Leichtathletikerinnen im Verein trainiere. Hört sich interessant an? Dann melde dich für Eatearnity an oder schreib uns an hello@eatearnity.com.

Anmelden

Du erklärst dich mit den AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden.